Diese Aspekte müssen Sie bei der Poolplanung beachten

Von Balbina Fuchs

Es ist soweit: Sie haben die Entscheidung, einen Pool zu bauen getroffen oder möchten abschätzen, wie viel Arbeit Ihnen Planung und Bau machen werden? In diesem Blogbeitrag behandeln wir das kleine Einmaleins der Poolplanung.

Zunächst gibt es zwei Aspekte, die Sie in der Poolplanung beachten sollten: die gestalterische und die künstlerische Komponente. Wir helfen Ihnen dabei, Ihre Wünsche in ein handwerklich umsetzbares Konzept zu gießen. Bevor Sie mit dem tatsächlichen Bau beginnen, sollten Sie sich bereits einige Gedanken um das Aussehen Ihres zukünftigen Pools gemacht haben. Sammeln Sie hierfür beispielsweise Fotos aus dem Internet oder fertigen Sie eine eigene Skizze an. Der nächste essenzielle Schritt ist das Einholen einer baulichen Genehmigung und die Analyse des Bodens. Denn: Nicht jede Bauweise ist kompatibel mit allen Böden. Optimalerweise sollten Sie sich zusätzlich über Größe und Tiefe bereits Gedanken gemacht haben. Dazu kommt die Frage, ob es ein Naturpool oder ein Schwimmteich werden soll.