"Die beste Entscheidung
meines Lebens"
Thomas Huber

Biotop – Schwimmteiche als Wohlfühloasen im eigenen Garten

Der Wunsch nach kleinen Auszeiten und Entspannung findet in einem individuell für Sie angelegten Schwimmteich seine Erfüllung. Durch die naturnahe Gestaltung sind Schwimmteiche im Garten die ökologische Alternative zu einem gewöhnlichen Chlorpool. Von unseren Experten professionell angelegte Teiche sorgen nicht nur für ein langanhaltendes Badevergnügen, sondern fungieren darüber hinaus als dekoratives Element, welches Ihren Garten auch in der kalten Jahreszeit aufwertet.

So bauen, planen und pflegen Sie Ihren Schwimmteich

Ein Schwimmteich anzulegen bedarf einer guten, intensiven Planung. Zwar sind einige Arbeiten wie der Aushub oder das Errichten einer Mauer in Absprache in Eigenregie durchführbar – jedoch sollten Profis die Bepflanzung und die Installation übernehmen. Was es bei dem Schwimmteichbau zu beachten gilt und welche Planungsschritte auf Sie zukommen, erfahren Sie auf dieser Seite. Wir klären umfassend über die Gestaltungsmöglichkeiten, die benötigte Pflege und die baulichen Voraussetzungen für einen Schwimmteich auf.

Größe und Planung von Schwimmteichen

Ein Schwimmteich stellt eine echte Oase für Naturfreunde dar, denn hier kommt das Selbstreinigungsprinzip eines Sees auf kleinstem Raum zum Tragen. Er ist aufgeteilt in einen Regenrations- und einen Schwimmbereich, die gemeinsam eine harmonische Einheit bilden. Dabei erreicht das verbrauchte Badewasser über die installierten Pumpen in den regenerativen Teil, in dem Seerosen sowie andere Unterwasserpflanzen das Wasser reinigen, filtern und aufbereiten. Verunreinigungen werden als Nährstoffe absorbiert und Mikroorganismen übernehmen die Aufgabe, schädliche Bakterien zu vernichten. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, dass der Schwimmbereich möglichst nährstoffarm bleibt. So kann das Algenwachstum in Schach gehalten werden.

Als Ergänzung wird der Teich wird der Schwimmteich mit tierischem Plankton wie beispielsweise Pantoffeltierchen und Wasserflöhen „geimpft“. Angesichts dieses rein biologischen Selbstreinigungsvermögens müssen keinerlei Chemikalien verwendet werden. Eine sanfte Unterstützung der Natur durch einige Technikkomponenten wird nur vorgenommen, um die natürlichen Vorgänge zu beschleunigen. Trotzdem können sich vor allem im Herbst und im Frühjahr Sedimente bilden. Dies ist ein völlig normaler Prozess und nimmt keinen Einfluss auf die Wasserqualität.

Der Schwimmteich kann in der entsprechenden Größe allerdings auch vollständig ohne technische Unterstützung angelegt werden.

Sofern wenig Technik zum Einsatz kommt, ist das Verhältnis von Regenerations- und Schwimmbereich in der Regel 1:1. Dabei sollte der Schwimmteich mindestens zwei Meter tief sein. Diese Kombination ist die Basis für einen gut funktionierenden Schwimmteich. Wenn mehr Technik installiert wird, so kann der Regenrationsbereich kleiner gestaltet und unter Umständen auch die benötigte Tiefe verringert werden. Es gilt: Ab 30 bis 40 m² Wasseroberfläche ist ein Naturschwimmteich ohne Probleme funktionsfähig. Der Flächengestaltung sind nach oben nur durch die architektonischen Voraussetzungen Ihres Gartens Grenzen gesetzt.

Alle Technikkomponenten auf einen Blick:

  • Tauchpumpenschacht

  • Bogensieb-Skimmer

  • Carbonator

  • Bio-Kompaktfilter

  • Phosphatfilter „Phostec-Upstream“

Bauarten eines Schwimmteichs

Für einen Schwimmteich gibt es drei unterschiedliche Bauweisen, die auf Wunsch auch miteinander kombinierbar sind.

Winkelbauweise

Diese Bauweise arbeitet mit einem Fertigteilsystem. Dabei wird die Abtrennung zwischen Badebereich und Regenerationszone aus Winkelelementen sichergestellt. Die Komponenten sind umweltfreundlich, recycelbar und sehr variabel in der Steckverbindung. Dadurch kann die Form des Badebereichs individuell gestaltet werden. Dank der fertigen Module dieser Bauweise ist eine Montage schnell und unkompliziert möglich. In diesem Design dient die Holzabdeckung unter Wasser gleichzeitig als Sitzstufe.

Mauerbauweise

Die Mauerbauweise empfiehlt sich durch ihre herausragende Stabilität, da eine volle Raumausnutzung im Badebereich für alle Badegäste möglich ist. Mit Hilfe der glatten Folienverarbeitung kann auch der Einsatz eines Tauchroboters zur voll automatisierten Reinigung realisiert werden. Die Mauer kann je nach Bedarf selbst gebaut werden, um die Kosten der materialaufwendigen Bauweise zu reduzieren.

Erdwallbauweise

Bei der Erdwallbauweise handelt es sich um die kostengünstigste Variante. Sie ist sehr flexibel in der Formgestaltung und lässt daher geschwungene Schwimmteiche zu.  Bade- und Regenerationsbereich trennt ein einfacher Erdwall. Dadurch entsteht ein erhöhter Flächenbedarf. Zudem ist ein stabiler und natürlich gewachsener Untergrund eine wichtige Voraussetzung, um diese Bauweise durchführen zu können.

Instandhaltung und Pflege der Schwimmbecken

Ein Schwimmteich ist ein hochkomplexes, kleines Ökosystem, welches einer regelmäßig kontrolliert werden muss. Auch die Pool-Technik und Wasserqualität des Living Pools sollten laufend auf ihre Funktionstüchtigkeit überprüft werden.

Kontrolle des pH-Werts ist besonders wichtig

Schwimmteiche als lebendiges Biotop durchlaufen ständige Veränderungen. Bei Regen steigt beispielsweise der Wasserspiegel, während er bei Hitze sinkt. Zudem sterben Pflanzen ab und Tiere wie Frösche wachsen in der Population. Etwaige Verunreinigungen durch Pollen, Laub und Sand müssen ebenfalls beachtet werden.

Wie intensiv Sie Ihren Schwimmteich pflegen müssen, hängt von der beim Bau des Schwimmteichs integrierten Technik ab. Daher empfehlen wir, im Frühjahr eine detaillierte Wasseranalyse inklusive der Messung des pH-Werts durchzuführen. Darüber hinaus ist eine Grundreinigung wie Teichsaugen und der Rückschnitt der Pflanzen nötig. Bei Bedarf können einige Bereiche durch neue Pflanzen erweitert werden. Die Technik sowie die Beschaffenheit des Teichrandes müssen ebenfalls inspiziert und gegebenenfalls repariert werden.

Im Sommer sollte es Routine sein, die Skimmersiebe regelmäßig zu kontrollieren und die Teichwände gänzlich von Ablagerungen zu befreien. Bevor das Laub im Herbst von den Bäumen fällt, sollten Laubschutznetze über die gesamte Wasseroberfläche gespannt werden, um starke Verunreinigung und erhöhten Reinigungsaufwand zu vermeiden. Zudem sollte die Pumpenanlage vor dem ersten Frost winterfest gemacht werden. Dann heißt es nur noch abwarten bis zur nächsten Badesaison.

Hilfreiche Tipps für den Bau und die Planung Ihres Schwimmteichs

1. Über bauliche Genehmigung informieren

Es ist von Gemeinde zu Gemeinde unterschiedlich, ob Ihr Schwimmteich baulich genehmigt werden muss. Daher sollten Sie sich in der Planungsphase vor dem Baustart bei den örtlichen Behörden informieren. Die Forschungsgesellschaft für Landschaftsentwicklung Landschaftsbau e.V. (FLL) legt in Deutschland die Qualitätsstandards für den Bau von Schwimmteichen fest.

2. Wo soll der der Schwimmteich/Naturpool angelegt werden?

Schwimmteiche sind Unikate. Sie entfalten ihre architektonische Wirkung in besonderer Weise, wenn sie harmonisch in Ihre Umgebung eingebettet werden. Bei der Planung ist daher immer der gesamte Garten in den Blick zu nehmen.

Ausschlaggebend für eine ideale Lage ist die Sonneneinstrahlung im Garten. So sollten beispielsweise Bäume nicht direkt am Teich stehen, um starke Laubverschmutzung im Herbst zu vermeiden. Sollten in Ihrer Region besonders starker Pollenflug und Wind vorherrschen, lohnt es sich, zur Arbeitserleichterung einen Oberflächensauger anzuschaffen.

3. Zugang für Nichtschwimmer zum Badebereich vermeiden

Wir empfehlen Ihnen, beim Bau eines Schwimmteichs zu berücksichtigen, dass alle Nichtschwimmer, die sich dauerhaft oder zu Gast auf Ihrem Grundstück aufhalten, keinen direkten Zugang zu Ihrem Badebereich haben. Familien mit kleinen Kindern sollten daher den Schwimmteich durch Zäune o.Ä. abgrenzen, um Badeunfälle auszuschließen.

4. Bau eines Schwimmteichs nur durch professionellen Dienstleister

Da jeder Garten seine architektonischen Besonderheiten hat und jedes Schwimmteichbau-Projekt individuell ist, beeinflussen verschiedene Faktoren eine Kalkulation eines Schwimmteiches. In einem persönlichen Gespräch (z.B. bei Info-Veranstaltungen oder im Rahmen eines ersten Termins) können wir natürlich eine grobe Kostenschätzung abgeben. Es handelt sich hierbei um Richtpreise, die stark abhängig von der Größe des Schwimmteiches und den gewünschten Extras sind. Genaue Endpreise pauschal zu nennen, wäre unseriös: Denn wirklich konkret wird es erst, wenn eine Angebotskalkulation unter Berücksichtigung des Projektes und somit Ihre Wünsche, der Bauweise, der örtlichen Gegebenheiten und der Technikkomponenten sowie eventueller Sonderausstattung erfolgt. Die fachgerechte Ausführung und Planung, hochwertige Technikkomponenten, die Anlage eines kleinen Ökosystems, das langjährige Know-How und auch die laufende Kundenbetreuung beeinflussen die Kalkulation.

Die Planung, Installation und Pflege eines Schwimmteichs sind Großprojekte, die immer von einem professionellen Dienstleister durchgeführt werden sollten.

Die fachgerechte Planung und Ausführung, das ausgereifte System, hochwertige Komponenten, die gut geschulten Mitarbeiter, das langjährige Knowhow und letztlich die laufende Kundenbetreuung beeinflussen natürlich eine Kalkulation. Planung, Installation und Pflege eines Schwimmteichs sind Großprojekte, die immer von einem professionellen Dienstleister durchgeführt werden sollten.

Schwimmteich oder Natur Pool: Was passt besser zu Ihnen?

Ob Sie in Zukunft einen Naturpool (Living pool) oder Schwimmteich in Ihrem Garten anlegen möchten, ist Ihren Bedürfnissen und Wünschen frei überlassen. Es gibt keine Qualitätsunterschiede bezüglich Langlebigkeit oder gravierende Vor- und Nachteile des ein oder anderen Systems. Die Frage, die Sie sich stellen sollten, ist vielmehr: Was passt am besten zu Ihnen? Gerne stehen wir Ihnen während des gesamten Entscheidungsprozesses mit Rat und Tat zur Seite. Sprechen Sie uns an, wir gehen auf alle Ihre Fragen ein. Damit Sie einen besseren Überblick erhalten, haben wir die Besonderheiten eines Schwimmteichs und eines Naturpools direkt gegenübergestellt.

Swimming PondLiving Pool
Größe
Bei einem Schwimmteich kann ca.50% der Gesamtwasserfläche als Badebereich genutzt werden.
Größe
Bei einem Naturpool kann ca. 100% der Gesamtwasserfläche als Badebereich genutzt werden. Er ist demnach auch für kleinere Gärten geeignet
Pflanzen und Tiere
Badegäste in einem naturbelassenen Teich treffen auf Frösche, Wasserflöhe und verschiedene Pflanzenarten.
Pflanzen und Tiere
Badegäste in einem Naturpool werden außer Mikroorganismen keinen weiteren Tieren oder Pflanzen begegnen.
Technik
In einem Schwimmteich kommt wenig Technik zum Einsatz. Tiere und Pflanzen sorgen für optimale Wasserqualität – so naturnah wie möglich.
Technik
Durch den Biofilter ist bei einem Naturpool mehr Technik involviert, welche für glasklares Wasser sorgt. Zudem können zahlreiche Ausstattungselemente, wie Poolabdeckung oder Gegenstromanlage eingebaut werden.
Chemikalien
Es werden keinerlei Chemikalien verwendet.
Chemikalien
Es werden keinerlei Chemikalien verwendet.

Beide Varianten erfüllen den Wunsch vieler Gartenbesitzer, eine Bademöglichkeit ohne jeglichen Einsatz Chemikalien anzulegen. Sie schwimmen in reiner Natur: Spaß, Sport und Entspannung kommen dabei nicht zu kurz. Wer sich Extras wie eine Wasserschütte oder Poolbeleuchtung wünscht, sollte sich näher mit einem Naturpool beschäftigen. Für alle, die so wenig Technik wie möglich einsetzen wollen und zahlreichen Tieren und Pflanzen einen Lebensraum, der ist mit einem Schwimmteich gut aufgestellt. Gerade für Kinder kann es faszinierend sein, Frösche aus der Nähe zu beobachten und zu sehen, wie die Pflanzen wachsen. Die Entscheidung zwischen Naturpool und Schwimmteich ist und bleibt eine persönliche Geschmacksfrage. Denn Potenzial für echte Wohlfühloasen im eigenen Garten haben sowohl Schwimmteich als auch Naturpool.

Wir verwenden aus technischen Gründen und zu Marketingzwecken Cookies. Mit der Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich mit dem Verfahren einverstanden.